Wasser trinken – Elixier für Körper, Geist und Seele

Wasser trinken ist überlebenswichtig – dein Organismus braucht Wasser!

Wir alle sollten mehr reines, klares Wasser trinken. Weil praktisch alle chemischen Abläufe im Körper dieses Lebenselixier brauchen.

Problem dabei ist nur, dass viele von uns verlernt haben, Durst als das zu erkennen, was er ist. Verlangen nach Wasser. Oft interpretieren wir Durst als Hunger und essen, anstatt zu trinken. Dies erklärt so manches Übergewicht.

Vor allem Menschen im höheren Alter trinken zu wenig und trocknen aus. Aber auch die meisten Jungen sollten mehr reines, klares Wasser trinken. Erst dann erlangen sie ein gesundes und waches Leben
Wasser Glas

Was erwartet dich in diesem Beitrag?

  • Dehydrierung – Ursachen und Symptomatik
  • Wofür braucht der Körper Wasser?
  • Welche Funktionen brauchen Wasser?
  • Und welche Organe?
  • Wasser trinken – Tagesbedarf
  • Kristallwasser
  • Liebeswasser
  • Wasser trinken Challenge

Was passiert bei Austrocknung durch Wassermangel?

Wassermangel kann durch mangelnde Wasserzufuhr auftreten. Aber auch durch zu hohen Flüssigkeitsverlust bei Durchfall oder starkem Schwitzen. Zuweilen auch durch zu hoch dosierte entwässernde Medikamente. In selteneren Fällen auch durch hohen Blutverlust oder größere Verbrennungen.

Er führt zu Dehydration (Dehydrierung oder Dehydratation). Und ist oft auch mit einer Störung des Elektrolythaushalts verbunden ist. Ein solcher Salzmangel kann durchaus gefährlich sein.

Katze trinkt Wasser

Symptome für Dehydrierung:

  • Hauttrockenheit – die aufgehobene Hautfalte bleibt stehen
  • Der Urin wird aufgrund der hohen Konzentration dunkel
  • Eingesunkene Augen / Ringe unter den Augen
  • Tachykardie (Herzrasen)
  • Hypotonie in schweren Fällen
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Übellaunigkeit
  • Gelenkschmerzen
  • Mundgeruch
  • Hungergefühl
Wofür braucht der Körper Wasser?

Reines Wasser ist nötig für praktisch alle chemischen Abläufe im Körper:

Wasser trinken und zentrales und peripheres Nervensystem

Besonders für chemische Verbindungen, die elektrische Impulse weiterleiten. Also die Befehle vom Gehirn in die Peripherie (z.B. zu den Muskeln). Und das Feedback von dort (z.B. von den Sinnesorganen) zurück zum Gehirn.

Dein Lymphsystem braucht Wasser

Wasser ist nötig, damit das Lymphsystem seine Aufgaben erfüllen kann: Reinigung und Entschlackung.

Sauerstoff Wasser

Wasser trinken und Sauerstoff-Verwertung

Reines Wasser ist unerlässlich für die Sauerstoff-Bindungsfähigkeit des Blutes.

Wasser ist in allen Botenstoffen…

Wir brauchen Wasser für die Produktion von Sekreten, Hormonen, Enzymen und Neuro-Transmittern.

Ausscheidung über Niere, Darm, Lunge und Haut

Wasser ist nötig für die Ausscheidung von Stoffwechsel-Endprodukten und Schlacken-Stoffen. Und zwar durch Niere, Darm, Lunge und Haut.

Wasser trinken und geistigen Funktionen

Die Zufuhr von ausreichend Wasser verbessert die geistige Konzentration. Und sie integriert verschiedene Gehirn-Anteile.

Damit verbessert es die geistige und körperliche Koordination. Aber auch die Lern-Fähigkeit und die Kreativität.

Kinder trinken Wasser

Wasser trinken – Tagesbedarf

Prinzipiell ist der tägliche Wasserbedarf zumindest ¼ Liter je 10 Kg Körper-Gewicht. Wobei du auf den Tag verteilt Wasser trinken solltest. Denn dein Körper kann innerhalb von 15 Minuten nur etwa 200 ml Wasser aufnehmen.

Hinzu kommen je ein Glas Wasser für jede Tasse Tee oder Kaffee. Und je zwei Gläser Wasser für jedes Glas Alkohol. Schwarzer Tee, Kaffee und Alkohol wirken stark entwässernd. Daher solltest du diese Flüssigkeits-Mengen nicht in die Tages-Bilanz mit einbeziehen, im Gegenteil.

Bei Hitze, körperlicher Betätigung und vor allem unter Stress brauchst du entsprechend mehr reines Wasser.

Mir ist klar, dass es auch andere Empfehlungen gibt. Etwa, dass Kaffee, schwarzer Tee und Alkohol nicht entwässern.

Kaffee Wasser Glas

Aber du kannst das ganz leicht selbst testen. Nimm wahr, wie dein Mund nach diesen Getränken trocken wird.

Ebenso bei Stress.

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie trocken dein Mund wird, wenn du Stress hast?

Das ist besonders unangenehm, wenn man unter Stress sprechen muss. Wie bei einer Prüfung oder einem Vorstellungsgespräch.

Daher hilft oft schon ein Glas Wasser, wenn du dich stark gestresst fühlst. Und du erfährst eine gewisse Erleichterung.

Welches Wasser eignet sich?

Ideal ist reines Quellwasser, wenn dir dieses zur Verfügung steht. In unseren Breitengraden kommt glücklicherweise meist gute Wasserqualität aus dem Wasserhahn.

Hast du das Glück, gutes Trinkwasser zur Verfügung zu haben?

Dann solltest du dieses Geschenk dankbar annehmen und reichlich davon Gebrauch machen!

Ist die Trinkwasser-Qualität an deinem Wohnort nicht ideal?

Dann kannst du auf Mineralwasser ausweichen. Allerdings solltest du dann eher stilles wählen.

Noch besser wäre eine Osmose-Anlage. Die Anschaffung ist nicht billig. Aber ich denke, sie lohnt sich, wenn du dir vor Augen führst, wie wichtig Wasser trinken ist!

Wasser trinken

Kristallwasser

Ein besonders wertvolles Wasser kannst du dir selbst herstellen. Dazu gib einen Bergkristall in einen Krug mit Wasser. Und setze dieses einige Stunden der Sonne aus.

Natürlich kannst du auch andere Halb-Edelstein in dein Wasser geben. Wähle jene, zu denen du Resonanz empfindest. Und die dir gefallen, Dadurch energetisierst du dein Wasser mit der entsprechenden Edelstein-Energie.

Dieses Wasser bleibt länger frisch und wirkt auch im Sommer kühl.

Besonders wertvoll ist Shungit, ein Vulkangestein aus Russland. Diesem werden tolle Wirkungen nachgesagt. Unter anderem soll er freie Radikale unschädlich machen, das Immunsystem stärken und die Regeneration fördern.

Interessant ist vor allem seine neutralisierende Wirkung auf andere Halbedelsteine. Diese haben ja die Tendenz, Energien aufzunehmen. Gib Shugit in dein Kristallwasser! Dann brauchst du die anderen Edelsteine nicht immer wieder zu reinigen. Weil der Shungit sie klärt und neutralisiert.

Hier findest du ein Buch “Der Schungit – Herkunft und Anwendung eines einzigartigen Heilsteins” (Amazon.de) zu diesem Thema. Und hier die Shungit Steine (Amazon.de) selbst.

Wasser trinken

Liebeswasser

Möchest du Masaru Emotos Empfehlung folgen?

Dann schreib „Liebe“ oder „Danke“ auf deinen Krug. Oder irgendeinen anderen positiven Begriff. Offenbar kann Wasser „lesen“.

Wasser vor dem Sport

Speziell vor dem Laufen oder anderem körperlichen Training ist Wasser trinken wichtig. Ansonsten besteht die Gefahr der Blut-Eindickung. Diese verschlechtert die Durchblutung und schränkt sämtliche Körper-Funktionen ein.

Als weiterführende Literatur dazu möchte ich dirWasser, die gesunde Lösung“ von F. Batmanghelidj sehr ans Herz legen!

Sowie “Wasserkristalle” von Masaru Emoto, dessen Seite du hier findest!

Wasser trinken Challenge

Bist du bereit für einen Test?

Er ist unbedenklich, wenn du gesund bist. Bestehen Vorerkrankungen? Dann frage sicherheitshalber deinen behandelnden Arzt / deine Ärztin.

Trinke über 4 Wochen 3 Liter Wasser pro Tag und beobachte die Wirkungen.

Wasser trinken

Worauf du dabei vor allem achten solltest:

Auf deine Augen.
Deine Augen bestehen zu rund 99 Prozent aus Wasser. Durch viel Computerarbeit trocknen sie aus. Aber auch die Schadstoffe in der Luft belasten sie.
Mit mehr Wasser trinken unterstützt du sie in ihrer Selbstreinigung.
Augen

Außerdem wird dir bald auffallen, dass du weniger Ringe / Schatten unter den Augen hast.

Auf deinen Bluthochdruck.
Wasser verdünnt dein Blut und reguliert so deinen Blutdruck. Abgesehen davon senkt es das Risiko für Thrombosen (Blutgerinnsel).
Auf deinen Diabetes.
Ausreichend Wasser trinken kann Diabetes vorbeugen. Aber auch bestehende Zuckerkrankheit positiv beeinflussen.
Auf deine Gehirnleistung.
Nur wenn deine Gehirnzellen ideal hydriert sind, bringen sie volle Leistung. Das ist vor allem wichtig für deine Konzentration und dein Gedächtnis.
Das ist besonders bei alten Menschen zu bedenken. Denn oft wird wegen der Verwirrung beginnende Demenz angenommen. Während sie in Wahrheit nur unter Wassermangel leiden.
Auf deine Haare.
Haare bestehen immerhin zu etwa einem Viertel aus Wasser.

Haare

Wenn du ausreichend trinkst, hilfst du auch deiner Haarpracht, gesund zu bleiben. Und du kurbelst das Haarwachstum an.

Auf deine Haut.
Besonders deine Haut braucht reichlich Wasser, um nicht auszutrocknen.
Kennst du stehende Hautfalten? 
Sie entstehen bei alten Menschen, wenn man an ihrem Handrücken eine Hautfalte abhebt. Wenn diese stehen bleibe, deutet dies auf Austrocknung.
Mehr Wasser trinken bei der vierwöchigen Challenge ist gut bei Hautunreinheiten. Es führt bereits nach der ersten Woche zu einer deutlichen Verbesserung. Dein Teint wird frischer und wirkt erholter.
Auf deinen Heißhunger.
Wasser trinken wirkt „vorbeugend“ gegen Heißhunger auf Ungesundes. So nimmst du möglicherweise automatisch ab.
Auf deine Knochen.
Wassermangel kann auch zu Arthrose führen. Daher können sich durch diese Wasser Challenge Rückenschmerzen bessern. Aber auch Bandscheibenprobleme.
Wasser ist das Hauptgleitmittel in Gelenksspalten und dient in den Bandscheiben als Stoßdämpfer.
Auf deine Kopfschmerzen.
Leidest du öfter unter Kopfschmerzen?
Dann wird dir mehr Wasser trinken eine Besserung bringen. Weil deine Kopfschmerzen auf Dehydrierung zurückzuführen sind. Und das ist oft der Fall.

Wasser

Auf deine Muskulatur.
Gut trainierte Muskulatur enthält rund 75 % Wasser. Und das zeigt, wie wichtig Wasser auch für deine Muskeln ist. Denn vor allem beim Sport geht Wasser verloren und muss ersetzt werden.
Auf deine Nieren und Leber.
Wasser löst Ablagerungen und schwemmt Gifte aus. Also ist es wesentlich an der Entgiftungsleistung deiner Leber beteiligt. 
Deine Nieren filtern und reinigen täglich rund 180 Liter Flüssigkeit. Und rund 2 Liter davon scheidest du aus. Wenn du genug trinkst, ist dein Urin klar und fast farblos.
Aber funktioniert diese Ausscheidung nicht, dann gibt es in deinem Körper eine „Rückgiftung“.
Auf deinen Stoffwechsel.
Alle Stoffwechselvorgänge brauchen Wasser als wichtiges Lösungs- und Transportmittel.
Und Wasser hilft die aufgenommene Nahrung zu zerlegen. Aber auch die einzelnen Bestandteile zu verstoffwechseln. Denn erst dann können sie in deine Zellen aufgenommen werden.
Darüber hinaus ist Wasser das wichtigste Lösungsmittel. Und zwar für Nahrungsmittel, Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Auf deine Verdauung.
Der Darm braucht Wasser für seine Verdauungsleistung. Und dieses verbindet sich mit Ballaststoffen und Pflanzenfasern und lässt sie aufquellen. Dadurch erhöht sich das Volumen, was die Darmperistaltik anregt.
Außerdem wird der Stuhl gut durchfeuchtet. Und geformt, um gut ausgeschieden zu werden. So löst sich auch chronische Verstopfung durch regelmäßiges Wasser trinken.
Auf deine Vitalität.
Chronische Müdigkeit und Erschöpfung sind oft ein Zeichen für Wassermangel und Bluteindickung.
Viele dieser positiven Wirkungen kannst du wahrnehmen. Dann, wenn du die Wasser trinken Challenge mit der nötigen Bewusstheit durchführst.
Damit erlebst du am eigenen Leib, was Wasser alles in dir bewirkt und wie enorm wichtig es ist!

Wasser

Wasser trinken mit Himalaya-Salz

Zum Schluss habe ich noch einen persönlichen Tipp für dich. Denn mir tut er seit vielen Jahren wohl. Und vielleicht möchtest du ihn ja versuchen.

Da wir nachts alle mehr oder weniger schwitzen, verlieren wir natürlich nicht nur Wasser. Sondern auch Salz. Daher schien mir diese Empfehlung sehr plausibel. Und für mich hat sie sich als sehr angenehm erwiesen, Daher habe ich sie in mein alltägliches Morgenprogramm eingebaut.

Ich trinke morgens – nach dem Zeolith – einen halben Liter warmes Wasser mit Himalaya-Salz. Und zwar in einer Konzentration, die einer physiologischen Kochsalzlösung entspricht. Diese ähnelt geschmacklich einer milden Suppe. Oder auch unserer Tränenflüssigkeit.

Dazu gebe ich einige Tropfen aus meiner Himalaya-Salz-Sole in mein Glas. Und fülle es mit warmem Wasser auf. So vermischt sich die Lösung gut.
Himalayasalz
Bereitung meiner Himalaya-Salz-Sole. Ich gebe einige Blöcke Himalaya-Salz in ein gut verschließbares Glas. Und bedecke sie mit meinem Filter-Wasser. Die Salzblöcke lösen sich nur so lange auf, bis die Flüssigkeit gesättigt ist. Also zur Sole geworden ist.

Diese verwende ich nicht nur für mein tägliches Salzwasser. Sondern gern auch zum Würzen meiner Speisen.

Fazit

Wirst du von nun an mehr Wasser trinken?

Und konnte dich vom Wert dieses wundervollen und lebenswichtigen Elixiers überzeugen?

Nicht nur durch meine Worte, sondern durch deine eigenen Erfahrungen. Denn diese wirst du machen, wenn du regelmäßig mehr Wasser trinkst.

Und vielleicht sogar die Challenge mitmachst.

Wasser

Bilder von PIXABAY