Stresssymptome erkennen, um Stress vermeiden zu können

Stresssymptome sind wichtige Frühwarnzeichen

Warum ist es wichtig, deine Stresssymptome zu erkennen?

Zu wissen, dass du zu viel Stress hast, ist wichtig. Aber das reicht nicht. Wenn dir Stress im Alltag stets auf den Fersen ist, dann tu etwas dagegen! Und wenn dich der Stress im Büro schon krank macht, dann ist es höchste Zeit, etwas zu ändern.

stresssymptome

Der erste Schritt ist, deinen Stress als solchen zu erkennen. Auch dazu findest du hier einen eigenen Beitrag. Ein weiterer Schritt, um Stress vermeiden zu können, ist, deine Stresssymptome zu kennen. Damit du sie dann auch erkennst. Denn erst dann kannst du Stress vermeiden.

Was dich in diesem Beitrag erwartet:

  • Allgemeine und individuelle Stresssymptome
  • Bluthochdruck unter Stress
  • Leidest du unter Nasenbluten
  • Erkenne deine wichtigsten Stresssymptome!
  • Wie zeigt sich dein Stress üblicherweise?
  • Nimm deinen Stress wirklich ernst!
  • Frühwarnzeichen
  • Hast du deine Liste erweitert?
  • Fazit

Allgemeine und individuelle Stresssymptome

Ähnlich wie bei den Stress Ursachen gibt es auch hier individuelle und allgemeine Stresssymptome. In der Fachsprache nennen wir sie Stressmuster. Die allgemeinen Stresssymptome sind bei uns allen ähnlich zu finden. Oft allerdings in sehr individueller Mischung.

Problem dabei ist nur Folgendes. Viele von ihnen sind so weit verbreitet, dass wir sie gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Sie gelten einfach als „normal“.

Bluthochdruck unter Stress

Die meisten Menschen reagieren unter Stress mit einer Erhöhung des Blutdrucks. Weit seltener sind jene, bei denen der Blutdruck unter Stress „in den Keller rasselt“.

Herzfrequenz

Hier merkst du schon, wie wichtig es ist, deine persönlichen Stresssymptome zu kennen. Denn natürlich musst du bei Bluthochdruck richtig reagieren. Und wenn du zu Hypotonie neigst, brauchst du andere Maßnahmen und Medikamente. Wobei diese Variante weniger gefährlich ist. Hypertonie fühlt sich zwar meist angenehmer an. Aber auf Dauer wirkt sie sehr fatal.

Auch zu den Krankheiten, die aus Stress resultieren, gibt es einen eigenen Artikel „krank durch Stress“.

Individuelle Stresssymptome

Neben den weit verbreiteten Stressmustern gibt es auch die eher individuellen. Stress Anzeichen also, die eher selten vorkommen.

Gerade bei diesen ist es wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen.

Leidest du oft unter Nasenbluten?

Nasenbluten kann ein Stressmuster sein. Und wenn dir dies bewusst, dann musst du nicht jedes Mal von neuem erschrecken. Dann wirst du nicht sofort eine schwere Krankheit vermuten. Auch wenn Nasenbluten tatsächlich auf eine solche hinweisen kann. Die natürlich abzuklären wäre. Denn Sorge und Unsicherheit setzen dich noch mehr unter Stress.

Erkenne deine wichtigsten Stresssymptome!

Halte also Ausschau nach deinen Stressmustern. Lerne sie bewusst kennen und dann erkennen!

Denn je früher du deine Stresssymptome erkennst, umso rascher kannst du Stress vermeiden.

Aber auch nicht zu vermeidenden Stress besser meistern.

stresssymptome

Auch hier habe ich einige Beispiele aufgelistet. Aber ehe du dich davon inspirieren lässt, finde deine eigenen!

Erinnere dich an verschiedene Stresssituationen der letzten Zeit! Und analysiere deine Befindlichkeit und deine Reaktionen.

Wie zeigt sich dein Stress üblicherweise?

Welches sind deine Stress Anzeichen?

Woran kannst du in Zukunft deinen Stress erkennen?

Notiere bitte all das, was dir dazu einfällt!

Wie hast du unter Zeitdruck reagiert?

Und wie ist es dir unter Leistungsdruck gegangen?

Wie hast du in Prüfungssituationen reagiert?

Angst

Und das kann tatsächlich eine Prüfung gewesen sein. Oder auch ein Vorstellungsgespräch, eine Bewerbung oder eine Präsentation.

Aber auch ein Assessment. Denn ein solches ist ja meist darauf angelegt, Stress zu erzeugen. Weil die Firmen herausfinden wollen, wie die Bewerber unter Stress reagieren.

Welche Stresssymptome hast du, wenn du kritisiert wirst?

Wie reagierst du auf Ängste?

Welchen Stress Anzeichen hast du bei Frustration?

Bei Krankheit oder körperlicher Schwäche?

Welche Stresssymptome zeigen sich bei Schlaflosigkeit?

Schlaflosigkeit

Oder bei Überlastung?

Und wie äußern sich deine Beziehungsprobleme?

Nimm deinen Stress wirklich ernst!

Stress ist wirklich unser Hauptkiller. 4 von 5 Menschen sterben an den Folgen von nicht bewältigtem Stress.

Daher denke ich, sollten wir ihn wirklich ernst nehmen. Und uns ernsthaft damit auseinandersetzen.

Daher erstelle wirklich die Liste deiner persönlichen Stresssymptome! Nimm dir diese Zeit! Denn sie ist gut investiert.

Hier sind Beispiele solcher Frühwarnzeichen:

Lies diese Liste erst nach der Auflistung deiner Stresssymptome!

Und vielleicht findest du hier noch weitere, die auch für dich gelten.

Dann füge diese deiner Liste hinzu!

Und sei bei den anderen froh, dass du nicht darunter leidest!

suche stresssymptome

Beispiele verbreiteter Stresssymptome

  • Abnorme Schweißneigung
  • Bluthochdruck
  • Durchfall
  • Gedächtnisverlust
  • Gereiztheit und „Geladenheit“
  • Herzrasen mit vielleicht Herzstolpern
  • Hörsturz
  • Impotenz
  • Kopfschmerzen
  • Lethargie und Resignation
  • Reizdarm
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Sodbrennen
  • Stottern
  • Suchtverhalten
  • Tinnitus
  • Verdauungsstörungen
  • Verspannungen
  • Verwirrung
  • Wortfindungsstörungen
  • Zittern…

Mehr davon findest du in meinem Ebook „Stress abbauen und Stress vermeiden“. Auch im Set mit dem Ebook “Turbo Stressbewältigungsstrategien – Work Life Balance mit Leichtigkeit und Freude” inkl. Bonusmaterial erhältlich!

2er Set ebooks Stress inkl 3 x Bonus

Hast du deine Liste erweitert?

Sind dir hier noch Stresssymptome aufgefallen, die du vergessen hattest?

Oder haben sie dich an andere erinnert?

So funktioniert unser Gehirn. Es schafft Assoziationen.

Und nun sei froh! Denn mit deiner Liste hast du wertvolle Frühwarnzeichen gesammelt.

Aber sei auch froh über all die Stresssymptome, um die du dich nicht zu kümmern brauchst!

Sollten wir nicht immer wieder auch auf das Positive schauen?

All das, was uns nicht stresst?

Obwohl es anderen zu schaffen macht?

Aber auch Stresssymptome, die bei uns nicht zum Tragen kommen?

Fazit

In diesem Beitrag wollte ich dich anregen, deine Stresssymptome besser kennenzulernen. Denn erst wenn du sie gut kennst, wirst du sie auch unter Stress erkennen.

stresssymptome erkennen

Nütze sie als wertvolle Früherkennungszeichen. Sie werden es dir in Zukunft leichter machen, vermeidbaren Stress auch tatsächlich zu vermeiden.

Aber auch Stress, der dich bereits gefangengenommen hat, rascher zu meistern.

Bilder von PIXABAY