Authentisch nein sagen können, ist mehrfach wichtig

Authentisch nein sagen kannst du lernen

Authentisch nein sagen, ist in jeder Beziehung wichtig. Weil erst dann das Ja von Wert ist. Denn ein Ja aus Abwehrschwäche ist kein echtes. Auch wenn es im guten Willen gegeben wird.

Kannst du authentisch nein sagen?

Oder gehörst du zu jenen, die lieber andere vorlassen?

Und sich selbst stets zurücknehmen?

Vor allem die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche?

Weil sie jene anderer wichtiger nehmen?

Dann gilt es, authentischer zu werden. Und vor allem authentisch nein sagen zu lernen. Auch wenn das oft eine ziemliche Herausforderung ist.

Aber ich habe einige Argumente für dich. Und hoffe, dich damit zu überzeugen. So wie ich mich selbst damit überzeugt habe. Und nach und nach authentisch nein sagen gelernt habe.

Also lass dich überraschen!

Was dich in diesem Beitrag erwartet:

  • Der Sprachfehler nicht authentisch nein sagen zu können
  • Authentisch nein sagen in Bezug zum Selbstwertgefühl
  • Erstaune dich selbst!
  • Drei vernünftige Argumente, authentisch nein sagen zu lernen
  • Hirnphysiologische Ursachen für diesen Sprachfehler
  • Negative Emotionen beim authentisch nein sagen
  • Als Homo Sapiens authentisch nein sagen
  • Wo stresst dich dieser Sprachfehler am meisten?
  • Und wo kannst du schon besser nein sagen?
  • Erst im Ja zu dir kannst du nein sagen
  • Zu dir selbst nein sagen
  • Wie kommst du in dein Ja zu dir?

Authentisch nein sagenDer Sprachfehler nicht authentisch nein sagen zu können

Kannst du authentisch nein sagen?

Vermutlich nicht, wenn du diesen Artikel liest. Dann leidest wohl auch du unter diesem „Sprachfehler“.

Wieso Sprachfehler?

Nun, diese Bezeichnung stammt von einem Seminarteilnehmer. In der Vorstellungsrunde meinte er, er hätte einen Sprachfehler. Was mich wunderte, weil ich davor mit ihm gesprochen hatte. Und mir da kein Sprachfehler aufgefallen war. Aber nach einer rhetorischen Pause kam die Erklärung. Er könne nicht authentisch nein sagen. Und würde das als Sprachfehler empfinden.

Wir mussten alle schmunzeln. Obwohl es sicher vielen der Teilnehmenden ähnlich ging. Weil auch sie nicht authentisch nein sagen konnten.

Damals wunderte ich mich noch. Denn ich hätte eine solche Bemerkung nicht von einem Mann erwartet. Weil ich dachte, vor allem Frauen können nicht authentisch nein sage. Aber nicht nur er hat mich eines Besseren belehrt. Denn mittlerweile kenne ich viele Männer mit dieser Abwehrschwäche. Die nicht zu sich stehen können. Und daher nicht authentisch nein sagen können.

Also ist das tatsächlich ein weit verbreitetes Thema. Und daher haben ich ihm auch ein eigenes Buch gewidmet.

Hochsensibel das Leben meistern Band 1Authentisch nein sagen in Bezug zum Selbstwertgefühl

Wer tut sich schwer, authentisch nein sagen zu können?

Menschen, die sich selbst nicht wichtig nehmen. Weil sie zu wenig Selbstwertgefühl haben. Und daher eher andere vorlassen. Also tun sie sich auch extrem schwer mit dem authentisch nein Sagen.

Um authentisch nein sagen zu können, musst du dich dessen als wert erachten. Und dich ebenso wichtig fühlen wie andere. Vor allem dir nahestehende Menschen. Denn sonst wirst du immer zurückstehen. Und deine Ansprüche hintanstellen.

Mehr zum Thema Selbstwertgefühl findest du auch in diesem Beitrag:

Selbstwertgefühl – wenn das Fundament für ein erfolgreiches Leben fehlt…

Ein angeknackstes Selbstwertgefühl macht dich abwehrschwach. Und hält dich kleiner als du in Wahrheit bist. Aber damit dienst du niemandem. Und schon gar nicht der Welt. Denn diese Welt wartet nur auf das Geschenk, das in dir schlummert. Aber dafür gilt es, an dich zu glauben. Und dich wichtig zu nehmen. So wie es Nelson Mandela sagte.

Kennst du seine wundervolle Antrittsrede als Südafrikanischer Präsident?

„Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt!“

Ist das nicht ein schöner Gedanke? Und ein kluger?

Aber dazu braucht es ein gesundes Selbstwertgefühl.

Wie sieht es aus mit deinem Selbstwertgefühl?

Fühlst du dich wertvoll?

Kennst du schon meinen Beitrag zu diesem Thema?

Du bist ein Geschenk für diese Welt – pack aus, was du zu geben hast!

Was machst du, wenn du anderen gegenüber nicht authentisch nein sagen kannst?

Während du gleichzeitig dich selbst und deine Ansprüche zurücksetzt?

Wenn du deine Wünsche und Prioritäten opferst?

Nur um andere nicht zu enttäuschen?

Hältst du dich damit nicht klein?

Kleiner als du in Wahrheit bist?

Dann nimm dir Mandelas Gedanken zu Herzen! Und erlaube dir, deine wahre Größe zu leben! Also dein enormes Potenzial zu entfalten.

ja zum LebenErstaune dich selbst!

Kennst du die Sichtweise von Thomas Edison?

Ich finde sie wirklich genial.

„Wenn wir alles täten, wozu wir imstande sind, würden wir uns wahrscheinlich in Erstaunen versetzen!“

Als mir dieser Satz zukam, traf er mich wie ein Blitz. Und warf einige aufrüttelnde Fragen auf. Die ich nun gern an dich weitergebe.

  • Erlaube ich es mir, mich in Erstaunen zu versetzen?
  • Erstaunen über mich selbst?
  • Wie oft kommt das vor?
  • Und warum geschieht das nicht öfter?
  • Woran liegt das?
  • Vielleicht daran, dass ich immer andere vorlasse?
  • Weil ich nicht authentisch nein sagen kann?
  • Woher kommt dieser Sprachfehler?
  • Diese fatale Abwehrschwäche, die mich klein hält?

Denn natürlich kenne ich diesen Sprachfehler. Und habe die längste Zeit meines Lebens darunter gelitten. Weil auch mein Selbstwertgefühl schwach war. Aber das hat sich geändert. Und das was mir geholfen hat, teile ich nun mit dir.

GeschenkDrei vernünftige Argumente, authentisch nein sagen zu lernen

Für mich ist es immer wichtig, Dinge zu verstehen. Und vernünftige Argumente zu finden. Vor allem wenn es um überholtes Verhalten geht. Und die Überwindung dessen.

So habe ich nach Argumenten gesucht. Denn ich wollte mich selbst überzeugen.

Klar war mir das schon immer. Es ist wichtig, authentisch nein sagen zu können. Wenn es in der Situation wichtig und richtig ist. Aber das hat mir nicht gereicht. Der Gedanke war da:

„Ich möchte authentisch nein sagen lernen!“

Aber ich wollte auch erkennen, warum das so wichtig ist.

Und dazu fand ich 3 Argumente. Die vielleicht auch dich überzeugen.

1 Authentisch nein sagen

1) Gerechtigkeit

Für mich ist Gerechtigkeit ein sehr wichtiger Faktor. Und ich trachte immer nach einem gesunden Mittelweg. Also nach einer möglichst gerechten Aufteilung.

Daher möchte ich meine eigenen Ansprüche auch ernst nehmen. Und vor allem die meines inneren Kindes. Ebenso wie die Ansprüche anderer. Und ihrer inneren Kinder.

Also sage ich dort ja, wo es sich gut und richtig anfühlt. Aber oft fühlt es sich auch nicht richtig an. Dann erlaube ich mir, authentisch nein sagen zu dürfen.

Denn damit vermittle ich anderen Sicherheit. Dass sie sich nämlich auf mein Ja verlassen können. Weil ein Ja aus meinem Mund wirklich ehrlich gemeint ist. Und sie darauf vertrauen können. Weil ich dort, wo es stimmig ist, auch tatsächlich nein authentisch nein sagen kann.

2 Authentisch nein sagen

2) Ehrlichkeit

Wünschst du dir auch Ehrlichkeit von anderen in deinem Umfeld?

Aber was bedeutet es, ja zu sagen statt nein?

Obwohl das eigentlich ehrlicher wäre?

Und obwohl du innerlich nicht zu deinem Ja stehen kannst?

Wäre es daher nicht sinnvoll, authentisch nein sagen zu lernen?

Für mich ist Ehrlichkeit ganz wichtig. Und natürlich erwarte ich sie von anderen. Denn das wäre wieder nicht im Sinne der Gerechtigkeit. Also trachte ich auch selbst nach Ehrlichkeit. Und bemühe mich, authentisch nein sagen zu können.

3 Authentisch nein sagen

3) Ausstrahlung

Wie fühlst du dich, wenn du ja sagst, aber nein meinst?

Wenn du also einen inneren Widerspruch erlebst?

Ist dir klar, dass du diesen über dein Herzfeld ausstrahlst?

Und dass der anderen Person dies unbewusst wahrnimmt?

Dein Gegenüber erkennt, dass dein Ja nicht echt ist. Und du es nur sagst, weil die das Nein nicht zugänglich ist. Dass also eine Ambivalenz in dir wirkt.

Und dieser innere Widerspruch erzeugt Misstrauen. Auch das meist unbewusst. Obwohl du das doch eigentlich gar nicht bezweckst.

Und ich vermute, du hast das selbst schon erlebt.

Ist dir das schon einmal aufgefallen?

Wie irritierend sich die Nähe einer gestressten Person anfühlt?

Und genauso fühlst du dich an. Wenn du nur ja sagst, weil du nicht nein sagen kannst. Denn dann stehst du unter Stress. Weil dein Unterbewusstsein das als Unwahrheit erkennt.

Und wie angenehm fühlt sich die Ausstrahlung einer entspannten Person an?

Angenehm, nicht wahr?

Entspannt authentisch nein sagenUnd genauso fühlst du dich für andere an. Nämlich dann, wenn du authentisch nein sagen kannst. Weil du tatsächlich nein meinst.

Wäre es nicht schön, wenn mehr Authentizität in der Welt wäre?

Und wir alle mehr auf unsere Ausstrahlung achten würden?

Wenn wir auch auf die Wünsche und Bedürfnisse anderer eingingen?

Aber ohne uns selbst dabei zu vernachlässigen?

Sondern auch unsere eigenen Ansprüche ernst nehmen würden?

Und auch mal authentisch nein sagen würden?

Hirnphysiologische Ursachen für diesen Sprachfehler

Interessiert dich, was auf Hirnebene geschieht?

GehirnAuf dieser Ebene hast du zwei Möglichkeiten.

Entweder du stehst unter der Kontrolle uralter Hirnteile. Dann bist du im Höhlenmenschen-Modus. Und reagierst automatisch auf tatsächliche oder eingebildete Gefahren. Allerdings nicht angemessen für einen Menschen des 21. Jahrhunderts. Sondern  mit der Vorbereitung auf Kampf oder Flucht. Was in unserem Leben kaum je sinnvoll ist.

Oder du bist im Homo Sapiens Modus. Dann kannst du bewusst Entscheidungen treffen. Die Fähigkeit dazu sitzt in deinem Stirnhirn. Und dieses ist entwicklungsgeschichtlich noch jung. Aber es macht dich aus.

Damit hast du die Fähigkeit, verschiedenen Ansprüche abzuwägen. Etwa wenn jemand etwas von dir will.

Unter Stress ist dein Stirnhirn durch Minderdurchblutung abgeschaltet. Und Stress hast du bei jeder negativen Emotion. Beispielsweise wenn du Angst hast vor einer falschen Entscheidung. Aber auch wenn du dich ärgerst oder kränkst. Wenn du wütend, eifersüchtig oder enttäuscht bist. Immer dann übernimmt dein Stammhirn die Kontrolle.

Dann lässt es dich Stresshormone ausschütten. Weil es diese negativen Emotionen Gefahr für dein Überleben interpretiert. Und dann ist ein vernünftiges Abwägen nicht mehr möglich. Einfach, weil dir die dafür nötigen Hirnareale nicht zur Verfügung stehen.

Authentisch nein sagenNegativen Emotionen beim authentisch nein sagen

Welches ist die wichtigste negative Emotion, die uns am nein-sagen hindert?

Die Angst vor Zurückweisung. Weil wir Gefahr laufen, jemand Liebgewonnenen zu verlieren. Dann wird eine uralte Panik ausgelöst. Und diese rührt daher, dass wir als Säugling andere brauchen. Weil wir allein nicht überlebensfähig wären. Daher sitzt die Angst, Nahestehende zu verlieren so tief. Auch wenn sie im Erwachsenenalter eigentlich nicht mehr relevant ist. Denn wir können uns selbst versorgen.

Daher vermeiden wir es, anderen ein Nein zu geben.

Aber damit stehen wir vor einer fatalen Alternative. Vor allem wenn der Anspruch anderer unserem eigenen Vorhaben widerspricht. Entweder wir weisen die andere Person zurück. Dann verlieren wir vielleicht ihre Zuneigung. Oder wir stellen uns selbst hinten an. Und auch das fühlt sich nicht gut an.

Diese Ambivalenz löst massiven Stress in uns aus. Und die Stresshormone schalten wichtige Hirnareale aus. Nämlich jene, die wir bräuchten, um eine kluge Entscheidung zu treffen. Daher bleibt uns nichts anderes übrig, als dem uralten Muster zu folgen.

„Verlust muss um jedem Preis vermieden werden!“.

Und dann sagen wir ja, wo ein Nein angemessener wäre.

Angst ist die Hauptemotion in solchen Situationen. Aber hinzu kommt noch Ärger. Denn wir ärgern uns über uns selbst. Weil wir schon wieder nicht authentisch nein sagen konnten. Obwohl wir es uns doch so oft schon vorgenommen haben.

Daraus resultierende Selbstzweifel sind auch nicht gerade förderlich.

Und hinzu kommt noch die Enttäuschung unseres inneren Kindes. Weil es schon wieder zurückgewiesen wurde. Und wieder das Gefühl hat, zu kurz gekommen zu sein.

Auch die Reaktion der anderen Person kann enttäuschend sein. Wenn sie unser „Opfer“ als selbstverständlich nimmt.

Und oft spüren wir in solchen Situationen dann auch noch Trauer. Und eventuell Wut…

Wie wollen wir da klaren Kopf bewahren?

Und als Homo Sapiens vernünftig abwägen und reagieren?

Authentisch nein sagenAls Homo Sapiens authentisch nein sagen

Siehst du, wie wichtig es ist, dich aus deiner Stress-Chemie zu befreien?

Und deine Gehirnrinde wieder einzuschalten?

Den klugen Umgang mit Stress erkläre ich dir in einem eigenen Beitrag.

Umgang mit Stress in allen Lebensbereichen ist erlernbar!

Daher möchte ich dich auf diesen verweisen. Am wirkungsvollsten ist die „energetische Hirneinschaltung. Wie genau sie funktioniert, findest du auch in meinen beiden Stresslösungs-Büchern.

📖 Stress abbauen und Stress vermeiden

📖 Turbo Stressbewältigungsstrategien

Wo stresst dich dieser Sprachfehler am meisten?

Möchtest du dein Leben einmal gedanklich durchgehen?

Und darauf achten, wo dich dieses Manko besonders belastet?

Aber auch wann?

Und vor allem mit wem?

Frage dich also:
  • In welchen Bereichen meines Lebens stört mich dieser Sprachfehler besonders?
  • Wirkt er vor allem in meinem beruflichen Umfeld?
  • Oder eher in meinem Privatleben?
  • Vielleicht auch in beidem?
  • Gibt es Menschen, denen ich besonders schwer nein sagen kann?
  • Von wem lasse ich mich immer wieder „unterbuttern“?
  • Und mit Forderungen geradezu manipulieren?
  • Gab es in meinem Leben Phasen, in denen mir das Nein besonders schwer fiel?
  • Wann war das?

Fragen zum Authentisch nein sagenUnd wo kannst du schon besser nein sagen?

Ich denke vor allem ressourcenorientiert. Daher empfehle ich dir nun auch folgende Fragen:

  • Gab / gibt es auch andere Lebensbereiche?
  • In denen ich (ganz) gut nein sagen konnte / kann?
  • In welchen Phasen meines Lebens konnte ich leichter zu mir stehen?
  • Und mich besser gegen Vereinnahmung wehren?
  • Gegen wen kann ich mich besser abgrenzen?
  • Um zu mir und meinen Ansprüchen zu stehen?

Diese Punkte sind ein wichtiger Anknüpfungspunkt. Denn sie helfen dir, authentisch nein sagen zu lernen.

Dehne vorhandene innere Ressource auf andere Lebensbereiche aus! Dann musst du sie nicht neu erfinden.

Richte deine Aufmerksamkeit bewusst dorthin, wo du standhafter warst. Und gut zu dir stehen konntest. In denen dir die Abgrenzung leichter fiel. Oder auch fällt.

Erst im Ja zu dir kannst du nein sagen

In meiner Terminologie warst du da im Ja zu dir. Darauf gehe ich auch in diesem Buch ein:

Quanten-Bewusstheit - Authentizität mit der Kraft der QuantenwelleGenau dieses Ja zu dir sollte eigentlich dein Urzustand sein.

Und dafür ist es wichtig, dein Selbstwertgefühl zu heilen. Auch dazu habe ich etwas für dich kreiert:

selbstwert powerboxHast du dir schon einmal diese Fragen gestellt:

Ist das Leben, das ich derzeit führe, meiner würdig?

Wer wäre ich, wenn ich wirklich ganz und gar ich selbst wäre?

Zu dir selbst nein sagen – auch ohne äußere Ansprüche

Wie oft sagst du dir selbst nein?

Auch ohne äußere Ansprüche?

Das passiert gar nicht so selten, nicht wahr? Weil du die Tendenz hast, dich automatisch selbst hinten anzustellen.

Genau das meint doch der Ausspruch:

„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“.

Ich kenne viele, für die es ein Luxus ist, ein Buch zu lesen. Den sie sich nicht leicht erlauben, Zumindest nicht ehe sie Staub gesaugt und die Fenster geputzt haben. Oder das Geschirr gewaschen.

Sie sagen nein zu ihren Wünschen, Vorlieben und Freuden. Weil sie zuerst ihre Pflicht erfüllen wollen. Oder zu müssen glauben. Und dies nicht nur ab und zu, sondern generell.

Bist du auch so gepolt?

Entscheidest du dich auch eher für das angebliche Muss?

Und stehst in dem zurück, was du lieber tun würdest?

ja oder neinDu weist vor allem dein inneres Kind zurück!

Und folgst deinem inneren Kritiker. Oder deinem Antreiber.

Aber stell dir vor, du blickst am Lebensende noch einmal zurück.

Was würdest du beim nächsten Mal anders machen?

Würdest du dir dann auch so oft nein sagen?

Ich kenne meine Lebensbilanz schon. Mir sind all die gelesenen und geschriebenen Bücher weit wertvoller. Und die ohnehin kaum je zu erreichende Staubfreiheit meiner Bibliothek ist sekundär.

Daher sage ich auch einmal zu meiner Pflicht nein.

Wie kommst du in dein Ja zu dir?

Fragst du dich, wie du dein Ja zu dir findest?

Hier habe ich einige Beispiele zur Inspiration.

Aber bitte lies sie nicht nur mit einem distanzierten:

„Aha, das sind Ja-Zustände.“!

Sondern füüüüühle dich hinein! Und spür die wohltuende Wirkung deiner Glückshormone! Sie sind so wertvoll.

  • Wann immer du dich für etwas begeisterst.
  • Wenn dein Herz lacht.
  • Während du etwas in vollen Zügen genießt.
  • In Situationen, in denen es dir leichtfällt, all deine Sinne zu öffnen.
  • Wenn du dich ganz und gar an etwas oder jemand hingibst.
  • Immer wenn du Zeit und Raum vergisst.
  • Wenn du dich selbst vergisst.
  • Bei Tätigkeiten, bei denen du dich ganz und gar in meiner Kraft fühlst.
  • Wenn du besonders spontan bist.
  • Während du ausgelassen bist wie ein Kind.

inneres kindFazit

Wenn du authentisch nein sagen möchtest, gilt es, dein Ja zu dir zu finden. Erst dann kannst du zu dir stehen. Und dessen musst du dich als wert erachten.

Erst wenn du dich wertschätzend annimmst, gelingt dir die Befreiung aus Stress. Dem Stress, den das „entweder andere oder ich“ in dir auslöst.

Und erst aus der ehrlichen Selbstannahme kannst du authentisch nein sagen. Wenn es angemessen ist.

Hoffentlich helfen dir meine Anregungen. Und vor allem meine Argumente. Die dich ähnlich wie mich überzeugen wollen.

Sodass du in Zukunft authentisch nein sagen kannst. Und dies möglichst ohne schlechtes Gewissen.

Bilder von PIXABAY